Sonntag, 23. August 2020

Übungsdienst des 2. Zuges unter Beteiligung der "Neuen"

Am Freitag, 21.08.2020 nahm auch der zweite Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 - Umwelt seinen Dienst unter Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen wieder auf.


Gemeinsam mit den neuen Kameraden aus Schnega, Lütenthien und Bergen an der Dumme führten die beiden Gruppenführer Maik Drossel und Matthias Geisler eine Stationsausbildung am Gerätewagen Messtechnik durch. Die neuen Kameraden aus dem Südkreis sollten so an das Fachthema des Zuges, "Spüren und Messen", herangeführt werden. Diese Kameraden sollen zukünftig den in Aussicht gestellten CBRN Erkunder des Landes Niedersachsen im Einsatzfall besetzen und bedienen und sind somit Teil des zweiten Zuges der KFB 2 - Umwelt.



Text und Fotos: Stefan Schmidt, Kreisbereitschaftsführer KFB 2

Mittwoch, 5. August 2020

ABC 1 – Einsatz in Breustian

Ein Gefahrstoffaustritt in einem Wohnwagen sorgte in den Mittagsstunden für die Alarmierung der Ortsfeuerwehr Jameln. Aufgrund der unklaren Lage wurde auch der Kreisbereitschaftsführer der KFB 2 – Umwelt hinzugezogen.

Nachdem die erste Erkundung die Herkunft des Stoffes sowie den genauen Stoff nicht bestimmen konnte, wurde der zweite Zug der KFB 2 – Umwelt „Spüren und Messen“ mit dem Gerätewagen Messtechnik nachgefordert. Mit Hilfe der Messgeräte konnte der Stoff als Ammoniakdampf identifiziert werden, welcher aus einem Kühlgerät im Inneren des Wohnwagens austrat. Das Kühlgerät wurde aus dem Wohnwagen entfernt und wird nun einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.




Eine Person wurde mit Atemwegsverletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Insgesamt waren 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr, ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei am knapp zweistündigen Einsatz beteiligt.

Bericht und Fotos: Henrik Peters – Pressesprecher KFB 2 – Umwelt

Veröffentlicht: Henrik Peters – Pressesprecher Kreisfeuerwehrbereitschaft II - Umwelt


Sonntag, 26. Juli 2020

Übungsdienst des 1. Zuges

Der 1. Zug (Gefahrgut- und Ölschadensbekämpfung) der KFB 2 Umwelt führte am Sonnabend einen Dienst unter Einhaltung der Hygiene-- und Abstandsregeln durch.

Der stv. Zugführer Sebastian Münzel hatte sich einen CSA Parcours einfallen lassen.
Der CSA Trupp musste im ersten Teil das Dannenberger Feuerwehrhaus umrunden und dann unter der Skaterbahn hindurch kriechen. Dabei kam es auf die gegenseitigen Absprachen mit den Kommunikationseinheiten und auf die gegenseitige Unterstützung an.





An der nächsten Station musste der Trupp Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben zusammenfügen, was mit den Handschuhen eine große Herausforderung darstellt.
Als das geschafft war, ging es ins Feuerwehrhaus, wo eine Wasserleitung mit Rohrdichtschellen abgedichtet werden musste.



Als sportlichen Ausklang musste der Trupp sich beim Zuwerfen von Medizinbällen, über eine Hecke, so über Funk absprechen, dass sie nicht getroffen werden.
Als die beiden Truppangehörigen wieder aus dem CSA herausgeholt wurden, konnte man ihnen die Strapazen deutlich ansehen. Ihre Flaschen "sprachen eine deutliche Sprache" und waren am Pfeifen.

Bei der anschließenden Besprechung der Übung, lobte der Bereitschaftsführer das sichere Vorgehen und die getroffenen Absprachen.

Ein gemeinsamer Imbiss rundete den Dienst ab, als die Melder dann noch zu einem scharfen Einsatz mit Stichwort WB 2 alarmierten.

Text und Bilder: Stefan Schmidt

Freitag, 3. April 2020

ABC 1 - Einsatz in Lüchow

Auslaufendes Kühlmittel war der Grund der Alarmierung für die Feuerwehr Lüchow.



In einem Serverraum der Lokal-Zeitung trat Kühlmittel aus einer defekten Leitung aus.

Der Bereich wurde freigemessen und zusätzlich belüftet. Die Anlage wurde im Anschluss stillgelegt und die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben.

Bericht und Foto: Freiwillige Feuerwehr Lüchow
Veröffentlicht: Henrik Peters – Pressesprecher Kreisfeuerwehrbereitschaft II - Umwelt