Donnerstag, 22. August 2019

ABC 2 - Einsatz in Dannenberg - austretende Dämpfe

Dannenberg. Bei einem Chemikalienunfall im Dannenberger Seniorenheim Rosengarten sind am Mittwochmittag mehrere Menschen verletzt worden, darunter vier Feuerwehrleute. Der Trupp war - wie in den vergangenen Monaten bereits mehrfach - nach Auslösung der Brandmeldeanlage in das Gebäude gegangen und durch aus einem Putzmittelraum austretende Gase überrascht worden. Die Feuerwehr löste ABC-Alarm aus, Feuerwehrspezialisten für Chemieunfälle, der sogenannte Umweltzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft, wurden angefordert, Rettungskräften und Mitarbeiter der Senioreneinrichtung evakuierten die 24 Bewohner des Seniorenheims und brachten sie im benachbarten, ebenfalls vom DRK betriebenen Seniorenheim Jeetzelgarten unter, bevor Feuerwehrleute in Spezialanzügen den Raum zunächst sichern und dann säubern konnten. Unglücksursache war offenbar das Zusammenkommen mehrerer salz- und phosphorsäurehaltigerReinigungsmittel in einem Abflussrohr in dem Putzmittelraum, so Elbtalaues Gemeindebrandmeister Andreas Meyer. Wie diese Stoffe dort zusammenkommen konnten, sei bislang aber unklar. Beschädigte Putzmittelbehälter habe man in dem Raum nicht gefunden, hieß es aus Feuerwehrkreisen.


Neben den vier Feuerwehrleuten, die beim Erstangriff leichte Verletzungen - Reizungen der Atemwege und Augen - erlitten hatten, untersuchten Rettungsmediziner auch fünf Bewohner der Anlage. Alle blieben unverletzt. Jedoch seien zwei Mitarbeiterinnen der Einrichtung ebenfalls mit dem Gas in Berührung gekommen und hätten leichte Verletzungen erlitten.
Verfasser: Rouven Groß, EJZ
Fotos: EJZ, Feuerwehr Dannenberg, Feuerwehr Lüchow
Veröffentlicht: Henrik Peters – Pressesprecher Kreisfeuerwehrbereitschaft II - Umwelt

Keine Kommentare:

Kommentar posten